Durch die Beschäftigung mit der Geschichte unserer Hansestadt Wismar wurden vor 20 Jahren die militärhistorischen Einheiten unseres Vereins gegründet.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Musketierbataillions des Infanterieregiments Mecklenburg Schwerin

So kam es 1998 zur Aufstellung der Formation der Mecklenburger Musketiere, des 1. Musketierbataillions des Infanterieregiments Mecklenburg Schwerin, welches seinerzeit in Wismar stationiert war. Die Montur dieser Mecklenburger Musketiere stammt ungefähr aus der Zeit von 1813 bis 1824, also der Zeit der Befreiungskriege, der Zeit nach dem Zusammenbruch der napoleonischen Herrschaft bis hin zur Gründung des Deutschen Bundes. Zur Montur selber gehören Tschako, Rock, Halsbinde, Hosen, Gamschen sowie Schuh- und Lederzeug. Der schwarze Tschako (Kopfbedeckung) zeichnet sich durch eine Schuppenkette (Kinnriemen), einen Stern mit herzoglichem Wappen, eine Landeskorkade (Abzeichen) und einen roten Pompon aus. Der dunkelblaue Uniformrock ist paspeliert (besondere Nahtbearbeitung) und hat eine frackartigen Schnitt, einen roten Kragen, rote Schoß- sowie rote Ärmelumschläge mit blauen Patten (aufgesetzte Stoffteile) aus. Sowohl die Halsbinde als auch die Schuhe der Montur sind schwarz. Die Hosen und Gamaschen (Beinlinge) sind grau. Das weiße Lederzeug wird über Kreuz getragen.

 

1. Grenadierskompanie

1999 führte das geschichtliche Erbe der mehr als 150-jährigen Zugehörigkeit Wismars zum Königreich Schweden zur zweiten Formationsaufstellung, der der Schwedischen Grenadiere und damit zur 1. Grenadierskompanie. Die Montur der Grenadiere entspricht etwa der Zeit um 1800. Sie umfasst den für Schweden typischen Hut mit gelbem Federbusch und gelbem Band um die Hutbasis. Der blaue Uniformrock hat ebenfalls einen gelben Kragen sowie gelbe Schoß- und Ärmelumschläge. Über dem Uniformrock wird um die Hüfte eine gelb-blaue Schärpe getragen. Die weißen Hosen und das schwarze Schuhwerk werden teilweise von den kniehohen schwarz-dunkelblauen Gamaschen verdeckt. Am weißen und gekreuzt getragenen Lederzeug werden die Patronentasche, das Barjonett und der Säbelgetragen getragen.

Beide Formationen treten regelmäßig zu offiziellen Anlässen auf. So sind sie mittlerweile auch fester Bestandteil des jährlich stattfindenden Schwedenfestes in Wismar.

 

 

 

Wenn Du mehr über unsere Musketiere erfahren möchtest, dann schau doch in unserer (Bilder-)Galerie bei den offiziellen Terminen vorbei. Und wenn Du unsere Musketiere einmal in Aktion sehen willst, so findest Du unter dem Navigationspunkt Termine ebenfalls die nächsten geplanten offiziellen Auftritte. Suche hierfür beispielsweise nach den Stichworten Schwedenfest, Wismarer Hafenfest, Heringstage oder Schiffsverabschiedung. Für alle weiteren Fragen rund um das Thema Musketierbataillion und Grenadierskompanie steht Dir unser Fachmann Wilfried Höer gern zur Verfügung.